Die Gentlemum genießt und schweigt

Ich sammle unser Sandspielzeug ein, stopfe das Baby ins Tragetuch und sage zum Papa: „War doch ein ganz entspannter Tag heute, oder?“
Kaum habe ich diese Worte ausgesprochen, rast Anna auf dem Laufrad an uns vorbei. Es macht Rrrumms. Ein Schrei ertönt. Zwei Knie bluten.
Ich laufe zu ihr und merke, wie die Stirn des Babys an meiner Schulter glüht.
Das wird eine lange Nacht.
Natürlich ist es meine Schuld, denn jede gute Mutter weiß: Du sollst den Tag nicht vor dem Heimweg vom Spielplatz loben.
Eine Gentlemum genießt und schweigt.
Oberste Elternregel: Wenn etwas gut läuft, lass es einfach laufen. Rede nicht darüber. Mit niemandem.

Zehn Sätze, die Eltern niemals laut aussprechen dürfen

  1. Wir kommen wirklich gut durch
  2. Sie schläft heute ganz schön lange
  3. Alle gesund gerade
  4. Sie kann sich mittlerweile schön allein beschäftigen
  5. Alles fertig. Wir fahren in fünf Minuten los
  6. Wir haben jetzt einen Schlafrhythmus gefunden
  7. Beim Essen ist unser Kleiner ganz unkompliziert
  8. Im Moment verstehen sich die Geschwister richtig gut
  9. So schönes Wetter heute
  10. Klappt super ohne Windel
    und als Bonus für alle, die schon mal mit ihrem Kind im Krankenhaus waren:
  11. Ich schätze, wir werden heute entlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.