Tagebuch einer Working Mum. Seite Eins: Das V-Wort.

Liebes Tagebuch, ich bin jetzt eine Working Mum. Ja, tatsächlich. Seit ein paar Wochen arbeite ich wieder. Anscheinend ist das sehr ungewöhnlich. Ich schätze, das liegt an den Kindern. Wenn ich sage: „Ich arbeite jetzt wieder“ – wäre da nicht die natürliche Reaktion, zu fragen „Ehrlich? Wo denn?“ Bei Nicht-Eltern oder zumindest bei Männern, egal ob ... weiterlesen

Malen geht immer. Qualitätszeit mit Kindern #BICqualitytime

Manche Dinge macht man gerne, weil man sie besonders gut kann. Oder man kann sie gut, weil man sie gerne (also oft) macht. Andere Dinge macht man gerne, auch wenn man sie nicht gut kann. Ich male zum Beispiel gern, obwohl ich es nicht gut kann. Daran ... weiterlesen

Die 10 größten Lügen im Urlaub mit Kindern – Wintersport-Edition

Im Urlaub lernt man so viel fürs Leben. Wer z.B. mit einem Kind, das schneebedeckte Skischuhe trägt, unfallfrei die gekachelte Toilette einer Almhütte aufsuchen kann, der kann danach problemlos eine betrunkene Kuh über einen zugefrorenen See führen.  Wer weiß, wann man diese Skills mal gebrauchen kann. Hach - Winterlaub mit der Familie! Wer ihn noch nie ... weiterlesen

Was soll an einem Baby schon anstrengend sein? – Über Leben im Wochenbett

Meine Freundin A. hat keine Kinder und von biologischen Uhren noch nie etwas gehört. Meine Freundin B. hat auch keine Kinder. Noch nicht. Vor gut neun Monaten wurde ihre biologische Uhr auf ein magisches Datum Ende Januar gestellt. Ganz bald wird dieser biologische Wecker (oder die biologische Zeitbombe) klingeln und das heißt: Es ist Zeit für ein ... weiterlesen

„Auf den Arm!“ – Mein Kind will nicht laufen

Sobald ich Anna ankündige, dass wir das Haus verlassen, verschränkt sie die Arme, macht ein paar Rumpelstilzchen-Moves und meckert: "Nicht schon wieder laufen! Immer muss ich laufen, laufen, laufen." Meine Tochter ist vier Jahre alt, wiegt 18 Kilo und will nicht laufen. "Arm! Arm! Nur ganz kurz auf den Arm! Bitte!", ruft sie nach spätestens 20 Metern. Dann ... weiterlesen

Elterngeschichten – Der Pflegepapa

Nils ist Mitte zwanzig, als sein Kinderwunsch konkret wird. Aber: Nils ist Single. Und: Nils ist schwul. „Eine eher ungünstige Kombination“, wie er selbst sagt. Heute ist Nils Anfang dreißig und seit drei Jahren Papa – Pflegepapa des fünfjährigen Noah. In seiner Stadt ist er der einzige alleinerziehende Pflegevater. Er kämpft oft mit den normalen Herausforderungen des Elternseins und manchmal ... weiterlesen

10 Dinge, die ich tun werde, wenn meine Tochter ihren ersten Freund mitbringt

Nur noch ein paar Jahre, dann kann ich mich rächen! Diese zehn Dinge werde ich tun, wenn meine Tochter den ersten Schwarm anschleppt:

  1. Dazwischen quatschen, wenn die beiden telefonieren.
  2. Den Laptop zuklappen, wenn sie ihm eine E-Mail schreibt. Aber richtig schön wird es erst, wenn sie ihn mit nach Hause bringt:
  3. Zuerst werde ich mich hinter ihrem ... weiterlesen

Seid ihr auch alle da? Theater mit Kindern und Theater für Kinder. Kasperlepuppen von Sigikid zu gewinnen

Tri tra trullala - Seid ihr auch alle da? Heute könnt ihr sehr hübsche Kasperlepuppen von Sigikid gewinnen! Einen Oma-geprüften DIY-Tipp zur Kasperlepuppen-Aufbewahrung gibt es auch.   Wer Kinder hat, hat Theater. Ein unumstößlicher Grundsatz des Elternseins. Ständig im Programm: Das Drama des Zähneputzens in drei Akten. Die Tragikomödie vom Kleinkind auf dem Supermarktboden (mit 1-A-Method-Acting). Schockierende Inszenierungen wie „Insomnikid. Vom ... weiterlesen

Was macht die Schnullerfee mit meinem Schnuller? Mit Vorlese-Geschichte

Zum dritten Geburtstag bekam Anna Post von der Schnullerfee.

„Liebe Anna, du bist jetzt schon ganz schön groß. Deshalb möchte ich dir einen Deal vorschlagen“, schrieb sie in ihrer Geburtstagskarte. „Ich schicke dir hier die Schnullerfee-Stempelkarte. Wenn du eine Nacht ohne Schnuller geschlafen hast, stempelt deine Mama einen Schnullerstempel in die Karte. Wenn sie voll ist (die Karte, ... weiterlesen

Wie konnte das passieren? Gedanken zu „Eltern lassen schwer verletztes Kind in Notfallpraxis zurück“

Freitag Morgen. Ich wollte doch nur was lustiges bloggen und die Steuern machen. Aber vorher mal kurz die Zeitung durchblättern, ganz entspannt, bei einem Kaffee. „Eltern lassen schwer verletztes Kind in Notfallpraxis zurück.“ Das steht da, in der WAZ, unter dem Bericht von der Bambi-Verleihung. „Die Wunden am Körper des Mädchens können (…) nicht ... weiterlesen