Kinderbuchtipps: Ein Maulwurf flüchtet, die Elefantenmutti will ihre Ruhe und Mama und Papa rauchen im Bett

altekibü1 Neulich bin ich bei meinen Eltern auf dem Dachboden herumgekrabbelt und habe drei erstaunlich gut erhaltene Bücher gefunden, die ich als Kind sehr mochte. Daher möchte ich euch mal drei Bücher vorstellen, die ich aus meiner eigenen Kindheit herüberretten konnte und die Anna ... weiterlesen

„Hier, Mama!“ – Kinderworte aus der Hölle

Wenn meine Tochter diese beiden Worte spricht, gefriert mir das Blut in den Adern. Diese Worte kommen direkt aus der Muttihölle. Sie lauten: "Hier, Mama!" Seitdem Anna sprechen kann weiß ich: Ein "Hier, Mama" verheißt nie etwas Gutes. Wirklich nie. Ein echtes "Hier, ... weiterlesen

Kinderbuchtipps: Testleserin Anna empfiehlt

Vor ein paar Wochen brachte der Paketbote uns einen dicken Umschlag vom Bastei Lübbe Verlag. Im Rahmen des Projekts "Von Familien empfohlen" durften wir Kinderbücher testlesen und bewerten. Genauer: Ich durfte vorlesen und Anna als Juryvorsitzende hatte das letzte Wort. Unsere Lese-Erfahrung haben wir in einem Bewertungsbogen festgehalten, den ich dann Anfang März ... weiterlesen

Der Nikolaus klaut deine Stiefel nicht – Nikolausabend mit einer Dreijährigen


Das Drama unseres Nikolausabends in einem Akt. In den Hauptrollen: Ich als: "Die Mutter" (kurz: MUTTER) Meine dreijährige Tochter als: "Die dreijährige Tochter" (kurz: TOCHTER)
 
Erster und einziger Akt: Heut' ist Nikolaus-Abend da
Es ist Samstag, der 5. Dezember. Schlafenszeit irgendwo in einer unaufgeräumten Wohnung mitten im Ruhrgebiet. Das Baby schläft. Der Papa hat Ausgang. Der Rotwein atmet. Die Mutter ... weiterlesen

Kinderdisco für Fortgeschrittene

Das große Kind war krank. Aber bevor ich diese Geschichte erzählen kann, muss ich meine Kinder beim Namen nennen. „Du kannst doch nicht immer ‚Kind 1‘ und ‚Kind 2‘ schreiben. Das ist nicht schön“, hatte meine Freundin gesagt. Jedes Kind braucht einen Namen, das sehe ich ein. Meine haben ja auch welche. Aber da ihnen vielleicht ... weiterlesen

Zwei müsste man sein…

„Komm, ich decke dich zu, dann kuschelst du dich an mich heran und ich lese dir deine zehn Lieblingsbücher vor.“ – Wie gern würde ich hören, dass jemand diesen Satz zu mir sagt. Gerne auch schon um 19 Uhr. Aber ich höre nur meine Stimme, die diesen Satz zu meiner Tochter sagt. Und während jeder normal-übermüdete ... weiterlesen

Diagnose: Säuglingsarm

Der Schmerz beginnt im linken Unterarm, kriecht hoch bis zur Schulter, geht dort über in eine bleierne, muskelkaterartige Schwere, breitet sich dumpf ins Schulterblatt aus, um mit einem Stechen im Nacken langsam auszuklingen. Ungefähr so fühlt er sich an, der Säuglingsarm. Auch zehn lange Wochen im Babykrankenbett konnten unsere Tochter nicht davon abhalten, zu Hause ganz normale ... weiterlesen

Früher war alle Knete grau

Die Adventszeit ist die Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit – für alle, die kein zweijähriges schokoladengieriges Kind bei sich wohnen haben. Schuld ist natürlich der Adventskalender. Genauer: Omas Adventskalender. Meine liebevoll und kinderfigurfreundlich mit Pixi-Büchern, Haarspangen, Mandarinen und Nüssen bestückten vierundzwanzig Jutebeutelchen hatten keine Chance. Denn die Oma schleppte das klassische Billigschokostück-hinter-Papptürchen-Modell an. Ab dem 3. Dezember tönte ... weiterlesen

Der Jurassic-Park-Moment

Im nächsten Jahr kommt Jurassic Park IV: Jurassic World ins Kino. Leider eignet sich der Film nicht für einen Familienausflug, denn unsere Töchter werden dann zweieinhalb Jahre beziehungsweise neun Monat alt sein und dürfen nicht mit rein. Vielleicht ist das besser so, denn ich habe immernoch Alpträume von Teil 1. Genauer gesagt von der Küchenszene. Die beiden ... weiterlesen

Auftritt: Wutbaby

Das Schöne an einem Kleinkind von fast zwei Jahren ist: Es ist kein hilfloses Baby mehr, sondern eine eigene und willensstarke Persönlichkeit. Das Schlimme daran ist: Es ist kein hilfloses Baby mehr, sondern eine eigene und willensstarke Persönlichkeit. Erschwerend in unserem Erziehungskampf kommt hinzu: Mir scheint die natürliche Autorität zu fehlen, die einer Mutter ganz gut zu ... weiterlesen